ESIL Interest Group History of International Law

ESIL Interest Group History of International Law

donderdag 18 juli 2019

BOOK: Fabian KLOSE, "In the Cause of Humanity". Eine Geschichte der humanitären Intervention im langen 19. Jahrhundert [Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz; 256] (Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2019), 516 p. 978-3-525-37084-1, OPEN ACCESS

(image source: Vandenhoeck & Ruprecht)

Introduction:
Im Jahr 2000 veröffentlichte der damalige UN-Generalsekretär Kofi Annan anlässlich der Jahrtausendwende einen Bericht, in dem er die Rolle der Vereinten Nationen und die Herausforderungen für die Weltorganisation im beginnenden 21. Jahrhundert eingehend thematisierte. Seine umfangreichen Ausführungen, die sich von Fragen der Globalisierung, der weltweiten Armutsbekämpfung, der Friedenssicherung, des nachhaltigen Umweltund Klimaschutzes bis hin zu Strukturreformen der UN-Organisation selbst erstreckten, waren als Anregungen und Empfehlungen an die UN-Mitgliedsstaaten für den anstehenden Millenniumsgipfel gedacht, um dort gemeinsam Antworten auf drängende Probleme der Gegenwart und Zukunft zu finden. Die Durchsetzung universaler Menschenrechte war für Annan in diesem Zusammenhang von zentraler Bedeutung, und entsprechend plädierte er nachdrücklich für eine Verbesserung der dafür vorgesehenen internationalen Schutzmechanismen. Die dabei vorgeschlagenen neuen Strategien implizierten neben der Errichtung des Internationalen Strafgerichtshofs und der allgemeinen Stärkung des humanitären Völkerrechts auch das Konzept der humanitären Intervention, also die direkte, in letzter Konsequenz auch gewaltsame Einmischung von außen in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Staates zum Schutz humanitärer Normen
Read the whole book for free here.